top of page

50 TEAMS BEI DEN CUPRA ROAD TO VIENNA PADEL OPEN IN GÖTZIS

Das bisher größte Padel-Turnier Vorarlbergs brachte Spieler*innen aus ganz Österreichs ins Indoor Sportzentrum in Götzis.


Beim vierten Qualifikationsturnier der CUPRA Road to Vienna Padel Open in der PADELZONE Götzis ging es für die Teilnehmer*innen in den Bewerben Gold, Silber und Bronze um Preisgeld, Padel-Rackets von WILSON, sowie viele weitere Sachpreise. „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, allen Teilnehmer*innen ein außergewöhnliches Turniererlebnis zu bieten. Hierzu gehören neben idealen Spielbedingungen natürlich auch besondere Preise und hochwertige Goodies“, sagt Johannes Ager, Managing Director der PADELZONE.



Wildcard für Österreicher*innen

Im Mittelpunkt der Turnierserie steht jedoch nicht die Jagd nach Preisen, sondern nach Punkten. Die Top 8 Teams jeder Kategorie qualifizieren sich für das Masters am 28. und 29. April in der PADELZONE Wien | STEFFL Arena, wo es letztlich die großen Hauptpreise zu gewinnen gibt. Für Österreichs Padel-Elite, die in der Kategorie Gold gegeneinander antritt, ist dies die Wild Card für den Hauptbewerb der Vienna Padel Open 2023. Denn nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr kehren die besten Padel-Spieler*innen der Welt 2023 nach Wien zurück. Von 23. bis 28. Mai finden die Vienna Padel Open in der STEFFL Arena statt. Die World Padel Tour, die größte Padel-Turnierserie der Welt, umfasst in diesem Jahr 27 Turniere. Der Start erfolgte im Februar in Abu Dhabi und endet im Dezember mit dem „Masters Final“ in Barcelona.


Eines steht fest: Österreich wird von 23. bis 28. Mai in der STEFFL Arena vertreten sein. Denn dem Veranstalter steht eine Wildcard zur Verfügung, die für dieses Jahr sportlich vergeben wird. Bei der CUPRA Road to Vienna Padel Open 2023 kämpfen Österreichs beste Padel-Spieler*innen um einen Startplatz.


50 Teams – 3 Tage Turnier

Entsprechend groß war die Motivation unter den Teilnehmer*innen, auch beim stark besetzten Qualifikationsturnier in Götzis ein gutes Ergebnis zu erzielen. Im Gold-Bewerb der Damen setzte sich Lokalmatadorin Rebeca Fernandez Niederacher mit ihrer Partnerin Dawn Foxhall durch. Das eingespielte Duo, welches in der Qualifikation der Vienna Padel Open 2022 einen Sieg einfahren konnte, entschied das Finale gegen Mirjam Gartner und Gabriela Köb mit 6:0 und 6:0 in beeindruckender Manier für sich.

Bereits 2022 bei den Vienna Padel Open - Foxhall / Fernandez Niederacher

Deutlich knapper verlief das Turnier im Gold-Bewerb der Herren. Das stark aufspielende Duo Markus Krocker & Ismael Linero lieferte sich gegen die topgesetzten Michael Brus und Rainhard Boisits im Finale einen harten Kampf. Die Favoriten Brus/Boisits konnten sich nach knapp zwei Stunden letztlich mit 6:4 und 7:6 durchsetzen.

Boisits / Brus holten den Sieg im Gold-Bewerb

Der Sieg im Herren Silber-Bewerb ging an Felix Pertl und Christoph Warmuth.

In einem ebenfalls packenden Finale schlugen sie das Duo Thomas Brunnhofer und Florian Muchna mit 6:3, 3:6 und 10:6.

Felix Pertl und Christoph Warmuth gewinnen im Silber-Bewerb

Der Sieg im Bronze-Bewerb ging an Daniel Sobkova gemeinsam mit dem jungen Talent Timo Rabensteiner.

Timo Rabenstener & Daniel Sobkova gewinnen im Bronze-Bewerb

DIE ERGEBNISSE

Ergebnisse GOLD Herren
.pdf
PDF herunterladen • 231KB
Ergebnisse GOLD Damen
.pdf
PDF herunterladen • 304KB
Ergebnisse SILBER & BRONZE Herren
.pdf
PDF herunterladen • 516KB

HIER geht es zur aktuellen Rangliste im Rennen um das Masters.


So geht es weiter

Beim 5. Qualifikationsturnier der CUPRA Road to Vienna Padel Open in der PADELZONE Wr. Neustadt | ARENA 27, gibt es noch ein letztes Mal die Gelegenheit, Punkte für das Masters Ende April zu sammeln.


CUPRA Road to Vienna Padel Open – 5. Qualifikationsturnier

CUPRA Road to Vienna Padel Open – MASTERS


BILDER VOM 4. QUALIFIKATIONSTURNIER IN GÖTZIS


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page