top of page

60 TEAMS BEI PADEL-FEST IN DER ARENA 27

Das vierte und letzte Qualifikationsturnier der CUPRA Road to Vienna Padel Open stand an. Es war die letzte Chance für die TeilnehmerInnen, Punkte für das MASTERS am 13. und 14. April in der PADELZONE Hagenbrunn einzusacken. Und das blieb nicht unbemerkt: stolze 60 Teams fanden aus ganz Österreich den Weg in die ARENA 27 in Wiener Neustadt.



Das StarterInnen-Feld im Gold-Bewerb war gespickt mit den besten SpielerInnen, die das Land zu bieten hat. Und auch der Silber-Bewerb der Herren bestach durch enorm hohes Niveau. So kam es wenig überraschend, dass die vielen Anwesenden (auch gut 50 BesucherInnen beehrten das Turnier) sehr hochklassige und knappe Spiele zu sehen bekamen.


Im Silber-Bewerb der Herren kam es zum Finale der Favoriten: Johannes Ager und Florian Stalzer trafen auf die topgesetzten Markus Kallinger und Lukas Schotola. Kallinger/Schotola gelang es, Ager/Stalzer von Beginn weg am Netz unter Druck zu setzen und dem volleystarken Duo die Luft aus den Segeln zu nehmen. Nach einem deutlichen ersten Satz, der mit 6:3 für Kallinger/Schotola endete, wurde es im 2. Satz mit 7:6 noch einmal eine knappere Angelegenheit. 100 Euro Preisgeld und 500 Punkte auf der Road to VPO gingen an Kallinger/Schotola.


Markus Kallinger und Lukas Schotola holen sich 100 Euro und 500 Punkte auf dem Weg zum Masters

Im Gold-Bewerb der Damen traf das extrem stark aufspielende Duo Nina Geretschläger & Ingrid Resch auf die Favoritinnen Anna Schmid und Barbara Prenner. Schmid und Prenner, Nummer 1 und 2 der APU Rangliste, ließen jedoch nichts anbrennen und setzten sich mit in zwei Sätzen mit 6:2 und 6:3 durch.


Mit Barbara Prenner und Anna Schmid gewannen die Favoritinnen den Damen Gold-Bewerb

Beim Herren Gold-Bewerb kam es bereits im Viertelfinale zum sonst häufig im Finale angesiedelten Spitzenduell zwischen Rainhard Boisits/Kristopher Sotiriu und Christoph Krenn/David Alten. In einem knappen Spiel setzten sich Boisits/Sotiriu in drei Sätzen durch und trafen letztlich im Finale auf die bis dahin stark spielenden Michael Brus und Filip Svensson. Brus/Svensson erwischten auch im Finale einen überragenden Start und entschieden diesen mit 6:1 für sich. Boisits/Sotiriu, sichtlich etwas überrumpelt, starteten besser in den zweiten Satz und konnten diesen offener gestalten. Im Tiebreak ging jedoch auch dieser an Brus/Svensson.


Das Duo Brus/Svennson gewann nach überragender Leistung im Finale gegen Boisits/Sotiriu

SO GEHT ES WEITER

Die besten 16 SpielerInnen jeder Kategorie sind beim MASTERS in der PADELZONE Hagenbrunn am 13. und 14. April spielberechtigt. Beim MASTERS geht es nun um die großen Hauptpreise:


Gold-Bewerb

  • 1. Platz:

    • Wild Card für den Hauptbewerb der Vienna Padel Open (oder gleichwertiger Preis)

    • 2 x Nemvitalis SPORT PRO Paket im Wert von je 147 Euro.

  • 2. Platz:

    • 150 Euro Preisgeld

    • 2 x VIP Tickets für die Vienna Padel Open (oder gleichwertigem Preis)

Silber-Bewerb

  • 1. Platz: 

    • CUPRA Born für 1 x Wochenende inkl. Tank

    • 250 Euro Preisgeld

  • 2. Platz:

    • 150 Euro Preisgeld

    • 2 x VIP Tickets für die Vienna Padel Open (oder gleichwertigem Preis)



ALLE ERGEBNISSE DES 4. QUALIFIKATIONSTURNIERS IM DETAIL


RVPO Arena Ergebnisse GOLD Damen
.pdf
Download PDF • 222KB
RVPO Arena Ergebnisse GOLD Herren
.pdf
Download PDF • 336KB
RVPO Arena Ergebnisse SILBER Herren
.pdf
Download PDF • 333KB

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page