WILD CARD FÜR ÖSTERREICHER


Hernan Auguste, Christoph Alten, David Krenn, Dominik Beier, Conny Wilczynski, Christian Dolezal
Hernan Auguste, Christoph Krenn, David Alten, Dominik Beier, Conny Wilczynski, Christian Dolezal

Die besten Padel-SpielerInnen der Welt kommen zu den Vienna Padel Open in der STEFFL Arena (5. bis 12. Juni).


Auch Österreich wird dabei vertreten sein. Eine Wildcard für den Herren-Hauptbewerb wurde an Österreichs Nummer-1-Duo David Alten/Christoph Krenn vergeben.


Die beiden Wiener nahmen bislang als einziges rot-weiß-rotes Team an einem World-Padel-Tour-Turnier teil, scheiterten jedoch bereits in der Vor-Qualifikation.


Drei Wildcards für eben jene Vor-Qualifikation bei den Vienna Padel Open stehen dem Veranstalter jeweils für Damen und Herren zur Verfügung, sie werden sportlich fair vergeben und gemeinsam mit den Partnern APU und PADELZONE an die SiegerInnen der drei Qualifikations-Turniere vergeben.


Im Anschluss an die Pressekonferenz am Freitag stieg in der STEFFL Arena, wo aktuell auf den fünf PADELZONE-Courts, am Freitag schon das erste der drei Quali-Turniere um die Wildcards für die Vor-Qualifikation.


Ex-Handballer Conny Wilczynski, inzwischen selbst leidenschaftlicher Padel-Spieler und Mitgründer der PADELZONE, entschied sich gegen eine Teilnahme: „Ich spiele inzwischen zwar ganz okay, aber in Österreich gibt es mittlerweile sehr viele starke Spieler, da hätte ich keine Chance. Es gibt ein paar aktuelle und ehemalige Profis, die Padel für sich entdeckt haben. National fallen mir Marc Janko und Clemens Doppler ein, international Zlatan Ibrahimovic, David Beckham oder Rafael Nadel.“


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen